GOOD DESIGN Award

GOOD DESIGN Award

VOLA – Gewinner des GOOD-DESIGN-Awards 2009 für neue Produkte

Good Design Award3

2009 brachte VOLA drei neue Produkte auf den Weg. Zwei davon, der neue VOLA Handtuchwärmer T39, und die neue freistehende VOLA Duscharmatur FS3, gewannen den GOOD-DESIGN-Award 2009, der von den Institutionen The Chicago Athenaeum Museum of Architecture and Design und The European Centre for Architecture Art Design and Urban Studies verliehen wurde.

Von den Architekten Eero Saarinen, Charles und Ray Eames sowie von Edgar Kaufmann Jr. 1950 in Chicago ins Leben gerufen, verschafft der GOOD-DESIGN-Award den prominentesten Designern und Herstellern ein international anerkanntes Renommee für ihre visionären und zukunfts-weisenden sowie stets innovativen Produktkonzepte; außerdem für Neuerungen und Originalität wie für die Tatsache, dass diese Produkte über das hinausgehen, was als übliches Produkt- und Gebrauchsdesign eines Durchschnittsgestalters zu betrachten ist. Die Preisgewinner 2009 sind auf der Website von The Chicago Athenaeum  www.chi-athenaeum.org aufgeführt.

VOLA präsentierte seinen eingebauten, beheizten Handtuchwärmer T39 für individuelle Designlösungen im März 2009, konzipiert als ein Baukasten-system aus Heizstäben, die nach den jeweiligen Erfordernissen der Kunden positioniert werden können.

Übereinstimmend mit dem VOLA Markenimage ist der neue Handtuchwärmer eine kompakte eingebaute Einheit, bei der alle technischen Komponenten hinter der Wand versteckt sind. Er ist als ein flexibles System von Heizstäben konzipiert, die in ihrer Anzahl und Anordnung so kombiniert werden können, dass sie zu jeder vorgegebenen Inneneinrichtung oder zu jedem Fliesen-Arrangement passen. Dieses Konzept gestattet maximale Anwendervielfalt bei der Montage und bietet damit die perfekte Designlösung in jedem zeitgemäßen Badezimmer.

Jede eingebaute Einheit wird nach den Wünschen des jeweiligen Auftrag-gebers produziert und vom VOLA Werk in Dänemark innerhalb weniger Tage an den Endkunden ausgeliefert. Somit ist VOLA wieder einmal Marktführer, wenn es darum geht, Design und Funktionalität mit VOLAS Produktions- und Logistikkonzept zusammenzuführen.

Für das Design des VOLA Handtuchwärmers zeichnen Aarhus Arkitekterne A/S verantwortlich. Weitere Informationen zu Aarhus Architekten finden Sie unter folgenden Webseiten: www.aa-a.dk

Der VOLA Handtuchwärmer ist lieferbar in hochglanzpoliertem Chrom, gebürstetem Chrom und gebürstetem rostfreiem Stahl.

Ebenso im März 2009 wurde die freistehende Duscharmatur FS3 mit Thermostat zur Marktreife gebracht. Sie verkörpert den VOLA Markencharakter in seiner reinsten Form: als knappes, schlankes, bildhauerisch ausgearbeitetes Design. Es hebt sich ab durch seine moderne geometrische Form und wird somit sicherlich alle puristischen VOLA Nachfolgemodelle inspirieren. In ihrer Funktion ist die neue Serie FS3 dem natürlichen weichen Fall von Regen nachempfunden, aber im Gegensatz zur Natur können Intensität und Temperatur der Wasservorhänge einfach auf Wunsch angepasst werden.

Weitere Informationen und Fotomaterial erhalten Sie auf unserer Internet-seite: www.vola.de oder bei:

Gerald Cappek, Tel.: (089) 59 99 59 - 14, e-mail
Daniela Darimont, Tel.: (089) 59 99 59 - 21, e-mail

Pinterest